Am Sonntagmorgen

Am Sonntagmorgen
Sonntags im Deutschlandfunk

 

Am Sonntagmorgen: ein kleines geistliches Essay im  Deutschlandfunk für alle, denen der Sonntag mehr ist als nur eine lästige Unterbrechung der Werktage.

Sendezeit: 8.35 – 8.50 Uhr.

Programmflyer Verkündigungssendungen Deutschlandfunk 2. Halbjahr 2022

Abwechselnd evangelisch und katholisch, von fromm bis frei, persönlich bis prinzipiell: über Sinnfragen und Glaubenserfahrungen, über Lebenshilfe, Gottsucher, Hoffnungszeichen und Mutmacher. Eine konzentrierte Viertelstunde lang Zeit zum Zuhören und Nachdenken: mehr als eine Morgenandacht und anders als eine Predigt!

Nächste Sendung
Am Sonntagmorgen
Pfarrerin Mechthild Werner
02.10.2022 - 08:35
Ökumene und Ökologie

"Am Sonntagmorgen" um 08.35 Uhr im Deutschlandfunk

Kurz vor dem Tag der deutschen Einheit geht es um weltweite Einheiten. Klimawandel, Kirchenwandel, Wirtschaftswandel - alles ist in Bewegung und alles gehört zusammen. Spätestens die Corona-Pandemie und der Ukraine-Krieg zeigen: Kein Land der Welt kann globale Herausforderungen allein lösen. Bereits im Jahr 1989 hat der Weltkirchenrat die Themenkreise „Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung“ miteinander eng verbunden. Im September dieses Jahres hat der Ökumenische Rat der Kirchen in Karlsruhe getagt, erstmalig in Deutschland. Im Blick einmal mehr: Ökumene, Ökologie und Ökonomie. Wie sieht sie aus, die Welt in Zukunft, im Zeichen des Ö?

Vorherige Sendung
Am Sonntagmorgen
Oberkirchenrat Markus Bräuer
18.09.2022 - 08:35
Entdeckungen und Erfahrungen in der israelischen Wüste

"Am Sonntagmorgen" um 08.35 Uhr im Deutschlandfunk

Timna – ein Nationalpark in der Negev-Wüste im Süden Israels. Archäologen sind überzeugt, dass das Volk Israel auf seinem Weg ins Gelobte Land durch diese Region gezogen sein könnte. Wie konnte man hier, wo es im Sommer oft bis zu 50 Grad heiß ist, leben und arbeiten? Welche Bedeutung hat die Wüste in der Bibel – lebensfeindlich und Sehnsuchtsort zugleich? Ein Ortsbesuch mit dem evangelischen Probst der deutschen Gemeinde in Jerusalem und dem Leiter des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaften im Heiligen Land.

Alle Sendungen

September 2022

September 2022

Am Sonntagmorgen
Pfarrerin Claudia Thiel, Pfarrer Thomas Thiel
04.09.2022 - 08:35

"Am Sonntagmorgen" um 08.35 Uhr im Deutschlandfunk

"Da ist ein Riss, ein Spalt in allen Dingen – so kommt das Licht herein", so singt es Leonhard Cohen. Doch woher kann das Licht in Kriegszeiten kommen? Wie kann das gehen? Das fragen sich an diesem Sonntag Claudia Thiel und Thomas Thiel. Auf der Spurensuche helfen auch Songtexte weiter... 

Am Sonntagmorgen
Oberkirchenrat Markus Bräuer
18.09.2022 - 08:35

"Am Sonntagmorgen" um 08.35 Uhr im Deutschlandfunk

Timna – ein Nationalpark in der Negev-Wüste im Süden Israels. Archäologen sind überzeugt, dass das Volk Israel auf seinem Weg ins Gelobte Land durch diese Region gezogen sein könnte. Wie konnte man hier, wo es im Sommer oft bis zu 50 Grad heiß ist, leben und arbeiten? Welche Bedeutung hat die Wüste in der Bibel – lebensfeindlich und Sehnsuchtsort zugleich? Ein Ortsbesuch mit dem evangelischen Probst der deutschen Gemeinde in Jerusalem und dem Leiter des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaften im Heiligen Land.

September 2022